Dr. Sophie Zötler, Deutschland

Dr. Sophie Zötler ist eine Powerfrau, wie man sie nicht besser beschreiben könnte - Kinderärztin, Business Coach, ausgebildete Mind-Body-Medizinerin und Mama. Worum es bei der Mind-Body-Medizin genau geht und was emotionale Intelligenz und Weiblichkeit für sie gemeinsam haben, erfährst Du hier in diesem Interview: 

Was war Dein Berufswunsch als Kind? 
Ich wollte gerne Mutter Teresa oder Brauereichefin werden. (Mutter und Chefin bin ich geworden ;-)) 

Was bedeutet es in der Medizin als Business Coach tätig zu sein? 
Für mich bedeutet es, zu 100% nachvollziehen zu können, was meine KlientInnen brauchen, da ich selbst auch Ärztin bin. Es bedeutet für mich aktiv am Wandel unseres Gesundheitssystems beteiligt zu sein. Coach und Ärztin sein zu dürfen ist für mich ein Riesen Geschenk und ich genieße mein TUN jeden einzelnen Tag.  

Wieso hast Du angefangen Dich mit derMind-Body-Medizin auseinanderzusetzen und was bedeutet der Begriff genau?   
Ich habe 2010, nach dem Tod von meinem Opa und einem schweren Herzinfarkt von meinem Papa, nach Alternativen zur Schulmedizin gesucht, die sich aber gut mit ihr vereinbaren lassen. Ich wollte kein entweder oder“ in meiner Medizin, sondern ein miteinander“ und das verkörpert die MBM für mich. Ich kann sie wunderbar in meinen Alltag als Kinderärztin integrieren.  

Die Mind-Body-Medizin zielt auf die Stärkung einer gesundheitsföderlichen Gestaltung des Lebensalltags ab. Sie bezieht sich auf den wechselseitigen Einfluss von Geist, Psyche (Mind), Körper (Body) und Verhalten sowie auf die direkte Wirkung  von Gefühlen, Gedanken, Einstellungen, sozialen und spirituellen Aspekten und Verhaltensfaktoren auf die Gesundheit. Durch die MBM lernt man die Fähigkeit zur Selbstfürsorge zu entwickeln.  

Was hat Dich das Mamadasein für Dein Berufsleben gelehrt? 
Geduld und Verständnis und immer wieder, dass es mehr als eine Wahrheit gibt. 

Gibt es Dinge, die Du nur für Dich selbst tust? 
Ja: WandernMeditieren. The Class.  

Was hilft Dir dabei, Deine Ziele zu erreichen? 
Klarheit, Konzentration, Freude, Mut.  

Wann hat sich Deine Meinung zu einem Thema das letzte Mal so richtig geändert? 
Bei euren Schuhen ;-)  

Dr. Zötler konnten wir mit unseren Arsenic schon mal davon überzeugen, dass hohe Schuhe nicht unbequem sein müssen. Lass uns auch Dich überzeugen und probiere Dein Lieblingsmodell aus. 

Wie ist Deine Beziehung zu High Heels und wann dürfen sie auf keinen Fall fehlen? 
Ich finde man kann High Heels so gut wie immer im Alltag tragen, genauso wie ich finde, dass man so gut wie immer ein Kleid oder einen Rock tragen kann. Ich mache dies nicht von Gegebenheiten, sondern von meiner Stimmung abhängig. Manchmal fühle ich mich nach Leggins und Stiefel, manchmal nach Kleid/Jeans und Heels. Mein Innen“ entscheidet, nicht mein Außen. 

Welche 3 Frauen würdest Du gerne einmal zum Dinner einladen? 

  • Brene Brown (US-amerikanische Autorin psychologischer Schriften zur Lebensführung) 
  • Amal Clooney (britisch-libanesische Juristin und Ehefrau von George Clooney) 
  • Jacinda Ardern ( neuseeländische Politikerin) 
  • (Wenn es 4 sein dürfen, unbedingt noch Meryl Streep) 

Was bedeutet Weiblichkeit für Dich? 
Intuitiv zu leben, emotionale Intelligenz, empfangen, geerdet und verbunden sein, das große Ganze sehen.  

Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden moderiert, bevor sie veröffentlicht werden.